Archiv für Mai 2009

Mitgliederversammlung 2009

Donnerstag, 28. Mai 2009

Südbadverein auf neuen Wegen

Gut besucht war die diesjährige Mitgliederversammlung des Südbad-Vereins im Vereinshaus von Blau-Weiß Aasee am 12.5.09. Lebhaft war die Diskussion trotz der eher trockenen Tagesordnung und zeugte vom Willen der Mitglieder, das Ziel eines neuen Südbads beharrlich zu verfolgen und vor den Kommunalwahlen allen Parteien dies Anliegen eines erheblichen Teils der Münsteraner nicht nur im Südviertel vor Augen zu führen.

Ausdrücklich gewürdigt wurde die sparsame Haushaltsführung, die die Schatzmeisterin Inta Jacobi vorstellte. Allerdings reichen die Beiträge der inzwischen 322 Mitglieder, Einzelspenden und Benefizkonzert bei weitem nicht aus, um die nötigen professionellen Kostenanalysen für ein neues Bad zu finanzieren. Leider war die Stadt bisher nicht bereit, hier Mittel zur Verfügung zu stellen.

Die Bürgeranregung, mit der diese Mittel beantragt wurden, war Teil der umfangreichen Aktivitäten des letzten Jahres, die Vorsitzende Eva Dammann vorstellte. Sie reichten von Mitgliederwerbung über die Vorstellung des Projekts für ein Solarbad Süd bei Parteien, Schulpflegschaften und Sportverbänden und das mit viel Lob bedachte Benefizkonzert im November bis zur vielbeachteten Teilnahme am Rosenmontagszug.

Der Verein muss neue Wege gehen

„Wir könnten ja auch ein Karnevalsverein werden, dann wären wir gemeinnützig im Sinne der Abgabenordnung“, so begann der 2. Vorsitzende Wolfgang Wiemers seine Erläuterung der notwendigen Namens- und Satzungsänderung. Der Verein stecke in einer Klemme: Mit Schließung und Abriß des Südbbades sei die gemeinnützige Einrichtung weggefallen, für die ein „Förderverein“ von den Finanzbehörden als gemeinnützig anerkannt werden könne. Rein kommunalpolitische Aktivitäten würden in der Abgabenordnung ausdrücklich von der Gemeinnützigkeit ausgeschlossen, unverständlich für alle, die das Prinzip „Global denken, lokal handeln“ außerhalb der etablierten Parteien mit Leben füllen möchten. Der Vorstand habe verschiedene Juristen und Steuerfachleute zu Rate gezogen und sei zu dem Ergebnis gekommen, dass die Ziele des Vereins am besten im Rahmen eines Sportvereins verfolgt werden könnten. Der Vorschlag fand allgemeine Zustimmung. Mitglieder begrüßten die Möglichkeit, sich zukünftig im Rahmen des Vereins auch sportlich betätigen zu können. Es hätten sich schon einige Mitglieder als Übungsleiter zur Verfügung gestellt, die in anderen Bädern Kurse abhalten wollten, berichtete Christina Pollmannn. Ein Mitglied aus Handorf wies auf die Möglichkeit hin, für die Übergangszeit auch das Bad in Handorf zu nutzen und mit dem dortigen Verein zu kooperieren. Die vorgeschlagene Satzungsänderung wurde einstimmig beschlossen.
Über den neuen Namen gab es eine lebhafte Diskussion, schließlich fand der Vorschlag „Schwimmverein Südbad e.V.“eine große Mehrheit.

Vorstand und Aktive des Schwimmvereins Südbad. Von links: Inta Jacobi, Christina Pollmann, Wolfgang Wiemers, Susanne Hoffmann, Eva Dammann, Petra Jeutner, Bernhard Korn, Regina Kobold

Vorstand und Aktive des Schwimmvereins Südbad. Von links: Inta Jacobi, Christina Pollmann, Wolfgang Wiemers, Susanne Hoffmann, Eva Dammann, Petra Jeutner, Bernhard Korn, Regina Kobold


Einstimmig wiedergewählt wurden Eva Dammann als 1. Vorsitzende, Wolfgang Wiemers als 2. Vorsitzender und Inta Jacobi als Schatzmeisterin.

Viele Ideen und Anregungen gaben die Mitglieder dem neuen Vorstand mit für die weitere Arbeit, boten aber auch gleichzeitig tätige Mitwirkung für die Verwirklichung an. Bei einem Arbeitstreffen Ende Mai sollen diese weiter konkretisiert werden. Eine Kampagne zur Befragung der Ratsparteien kündigte Eva Dammann an mit den Worten: „Man kann das Südbad wählen!“

Weiterführende Informationen zur Vollversammlung befinden sich auch im Protokoll der Mitgliedervollversammlung 2009.

Einladung zur Mitgliedervollversammlung 2009

Samstag, 02. Mai 2009

Die diesjährige Mitgliedervollversammlung des Vereins „Bürgerbad Münster-Süd e.V.“ findet statt am Dienstag, dem 12.5.2009 um 20:00 h im Konferenzraum des Multifunktionshauses von Blau-Weiß-Aasee in der Bonhoefferstr.

Auf der Tagesordnung stehen bisher folgende Punkte:

  1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Sitzungsleitung
  2. Tätigkeitsbericht des Vorstandes und der Schatzmeisterin
  3. Aussprache und Entlastung des Vorstandes
  4. Satzungsänderungen: Änderung des Namens und des §2 Zweck, Gemeinnüzigkeit, sowie der Einladungsmodalitäten zur Mitgliedervollversammlung
  5. Wahl des Vorstandes und der vier Beisitzer
  6. Verschiedenes

Unabhängig von dieser Bekanntmachung werden die Mitglieder auch schriftlich über den Termin der Vollversammlung informiert.