Fachkundige Stellungnahme – Anforderungen an ein neues Südbad

Der Schwimmverein Südbad e.V. hat dem Sportamt Münster die aus unserer Sicht notwendigen Anforderungen an ein neues Schwimmbad unterbreitet:

Sehr geehrter Herr Willnath, sehr geehrter Herr Reher,
wie bei unserem ersten Treffen im Februar 2012 besprochen, sende ich Ihnen die Stellungnahme des Schwimmvereins Südbad bezüglich Ihrer Frage nach den Anforderungen an ein neues Südbad für die inhaltliche Ausschreibung eines Investorenwettbewerbs zu. Nach Rücksprache mit unseren Mitgliedern, unserer Abteilungsleitung Sport sowie dem SV 91 e.V. sind wir zu nachfolgender eindeutiger Einschätzung gekommen:

  1. Es muss ein 12,5m x 25m Becken geben mit einer durchgehenden Wassertiefe von mind. 1,50m
  2. Darüber hinaus ist ein Lehrschwimmbecken zwingend erforderlich, wenn man während des Schulschwimmens einerseits höchste Sicherheitsstandards für Nichtschwimmer und andererseits Schwimmkomfort mit Trainingscharakter für die Schwimmer gewährleisten will. Unter diesen Gesichtspunkten macht ein Hubboden innerhalb des 25m Beckens wenig Sinn, weil dann gleichzeitig deutlich weniger Funktionen erfüllt werden können. Das Vorhandensein eines Lehrschwimmbeckens macht die gleichzeitige Durchführung von Kursen und Schwimmtraining möglich.
  3. Die Treppe/ Einstieg am Ende der 25m Bahn darf nicht fest verankert sein, sondern muss während der Trainingszeiten der Leistungsschwimmer und bei Wettkämpfen leicht entfernbar sein. Das heißt aber auch, dass das Beckenende in allen Ebenen eine Gerade bildet, damit gleiche Wendemöglichkeiten für alle bestehen.
  4. Insgesamt müssen für Training und Wettkampf die regulären Grundmaße gewährleistet sein, da Wettkampfschwimmer ein bestimmtes Körpergefühl für Abmessungen entwickelt haben.
  5. Weiter sind Startblöcke erforderlich.
  6. Leinen sind ein wichtiges Thema für die Trennung der Bahnen. Es muss Platz für die Lagerung von Leinen und anderen Schwimmutensilien vorgesehen werden. Modern ist es, die Leinen am Ende des Schwimmbeckens zu versenken und abzudecken.
  7. Sehr von Vorteil für den Gesundheits- aber auch Wettkampfsport ist ein zusätzlicher Gymnastikraum, in dem mindestens 20 Personen liegen können, ggf. in Kombination mit einem Fitnessstudio.
  8. Gerade im Zusammenhang mit Schul-und Wettkampfsport ist auf eine ausreichende Anzahl von Toiletten und Duschen zu achten.
  9. Das Bad muss barrierefrei und behindertengerecht sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.